Freundeskreis Lichtentaler Allee
Di, 21. Nov. 17

Aktuelles

Jahreshauptversammlung 2015 im Palais Biron

Zur Jahreshauptversammlung im adventlichen Rahmen kamen am 3. Dezember 2015 zahlreiche Mitglieder ins Palais Biron. Nach den üblichen Berichten und Entlastungen wurden Vorstand und Beirat in ihrem Amt bestätigt. In diesem Zusammenhang wurde Herr Hans-Michael Fahlke, der sich seit der Gründung des Vereins als Schatzmeister engagierte und auf eigenen Wunsch nicht mehr kandidierte, verabschiedet. Für das Amt stellte sich Frau Barbara Protzen zur Verfügung.
Der Vorstand setzt sich ab sofort zusammen aus:
Vorsitzender: Prof. Hans-Peter Mengele; 1. Stellvertreter: Frank Marrenbach; 2. Stellvertreter: Jutta Dambach-Stierle; Schatzmeisterin: Barbara Protzen; Schriftführerin: Silke Declerck; Kassenprüfer: Günter Czeczatka;
Der Beirat setzt sich zusammen aus:
Wolfgang Eberts; Roswitha Haenisch; Heinz Knapp; Prof. Dr. Heinrich Liesen; Prof. Degenhart Sommer;
Alle Personen wurden einstimmig gewählt.

Höhepunkte der Veranstaltung waren weiterhin der von Herrn Wolfgang Eberts initiierte Film "Herbst in der Lichtentaler Allee" und der Vortrag vom technischen Leiter des Gartenamts Markus Brunsing: "Rückblick - 'Lichtentaler Allee 2015' und Ausblick - 'das grüne Band von der Geroldsauer Mühle zum Wörthböschel' ".
JHV2015.jpg
Vorstand und Beirat des Freundeskreises nach der Wahl am 3. Dezember 2015 - von links nach rechts: Vorsitzender Prof. Hans-Peter Mengele, Schriftführerin Silke Declerck, Mitglied des Beirats Roswitha Haenisch, ehem. Schatzmeister Hans-Michael Fahlke, stellv. Vorsitzende Jutta Dambach-Stierle, neue Schatzmeisterin Barbara Protzen, Mitglied des Beirats Wolfgang Eberts, Mitglied des Beirats Prof. Dr. Heinrich Liesen. Es fehlen: stellv. Vorsitzender Frank Marrenbach, Mitglieder des Beirats Heinz Knapp und Prof. Degenhart Sommer.

Lindenblütenfest 2015 im Park des Palais Biron

Einen großartigen Abend im Park des Palais Biron konnten gut 120 Mitglieder und Angehörige des Freundeskreises am 22. Juli erleben. Obwohl die Linden in der Lichtentaler Allee bereits verblüht waren, gab es rundum zufriedene Gäste: Herrliches Sommerwetter, ein hervorragendes Büffet mit diversen Grillspezialitäten und das unvergleichliche Ambiente machten das Lindenblütenfest wieder zu einem gesellschaftlichen Höhepunkt in Baden-Baden. Unentgeltlich wurde die Terrasse von Wolfgang Eberts und seinem Team mit Topfpflanzen geschmückt, das Catering von Brenners Park-Hotel & Spa übernommen und der Veranstaltungsort von der Industrie- und Handelskammer Karlsruhe zur Verfügung gestellt. So konnte über einen Essensbeitrag von 15 Euro pro Person ein schöner Betrag für die Vereinskasse gesammelt werden.
IMG_3172.jpg

Vorstellung der Blumenkästen am Michaelssteg

Auf Anregung von Mitgliedern des Freundeskreises Lichtentaler Allee sind seit Anfang Juni zum ersten Mal Blumenkästen entlang der "Michaelssteg" genannten Oos-Brücke im Bereich der Stadtbibliothek angebracht. Vor 10 Jahren war der baufällige Michaelssteg vom Freundeskreis neu errichtet worden. Ganz im Sinne dieser Patenschaft finanzierte der Freundeskreis jetzt die Anschaffung und Anbringung der Kästen. Auch Bepflanzung und Pflege will der Verein zukünftig finanzieren. Am 8. Juli 2015 stellte der technische Leiter des Gartenamts Markus Brunsing zusammen mit mehreren Mitgliedern des Freundeskreises (Vorstand/Beirat/Mitglieder) die neuen Blumenkästen der Presse vor.
P1080456.JPG
von links nach rechts Prof. Degenhard Sommer (Beirat), Jutta Dambach-Stierle (Stellv. Vorsitzende), Wolfgang Eberts (Beirat), Silke Declerck (Schriftführerin), Markus Brunsing (Leiter Gartenamt - Technik), Hans-Michael Fahlke (Schatzmeister), Silvia und Wolfgang Niedermeyer (Mitglieder)
blumen.jpgP1080437.jpg
Anbringung der neuen Kästen und erste Bepflanzung

Jahreshauptversammlung in adventlicher Athmosphäre

Am 11. Dezember 2014 fand in adventlicher Athmosphäre die diesjährige Jahreshauptversammlung des Freundeskreises statt. Höhepunkt der Veranstaltung war ein Jahresrückblick des Gartenamtleiters Markus Brunsing und der Beschluss einer Satzungsänderung, bei der unter Anderem die bereits langjährige Unterstützung des UNESCO-Welterbeantrags Baden-Baden nun offiziell als Vereinsziel ergänzt wurde.
Titel_PPP_JHV_2014_Seite_01.jpg

Vortrag "Fakten statt Mythen - Spurensuche in Moskau und der Ukraine"

Am 14. Oktober 2014 fand im Palais Biron ein interessanter Vortrag von Roland und Regine Haug zur gegenwärtigen Lage in Russland und der Ukraine statt. Der Buchautor und Journalist Roland Haug war langjähriger Moskau-Korrespondent des ARD Hörfunks und zuletzt SWR-Nachrichtenchef. Er hat mehrere Bücher über das moderne Russland geschrieben. Regine
Haug, seine Ehefrau, ist gelernte Schauspielerin, Kunstkritikerin und ebenfalls Autorin. An den Vortrag schloss sich eine lebhafte Diskussion an.
Vortrag_Haug.jpg
Regine und Roland Haug beim Vortrag im Palais Biron

Neue Hinweistafeln mit QR-Code in der Lichtentaler Allee

Am 16. September 2014 wurde am Augusta-Denkmal in der Lichtentaler Allee ein erstes Hinweisschild neuer Art vorgestellt: über einen kurzen Text werden dabei die wichtigsten kulturgeschichtlich bedeutsamen Objekte, Gebäude und Anlagen der Lichtentaler Allee präsentiert. Ein QR-Code verweist auf die vom Freundeskreis Lichtentaler Allee konzipierten Hörstationen des Audio-Guides. Inzwischen sind weitere Schilder aufgestellt (Brenners, Palais Biron, Pavillon am Dahliengarten) und in Planung. Die Schilder sind ein Gemeinschaftsprojekt von Stadtmuseum und Gartenamt Baden-Baden - unterstützt vom Freundeskreis Lichtentaler Allee.
Einweihung_QR-Code_2.jpgEinweihung_QR-Code_3.jpg
Der Leiter des Gartenamts Baden-Baden, Markus Brunsing (links), der 1. Vorsitzende des Freundeskreises Lichtentaler Allee, Prof. Hans-Peter Mengele (Mitte) und die Oberbürgermeisterin der Stadt Baden-Baden, Margret Mergen (rechts) enthüllen die neue Hinweistafel am Augusta-Denkmal (Foto: Andreas Förderer)
FLA_5.jpg

Lindenblütenfest Palais Biron am 2. Juli 2014

Einen zauberhaften Sommerabend verlebten die Mitglieder des Freundeskreises Lichtentaler Allee am 2. Juli. Unter dem Motto "Wo der Goldregen steht" begann der Abend im Palais Biron mit Liedern aus der Belle Epoque, die von Prof. Matthias Alteheld (Klavier) und Holger Schumacher (Tenor) vorgetragen wurden. Der laue Sommerabend lockte die Gäste dann in den Park, wo Brenners Park-Hotel & Spa derweil ein Büffet mit Salaten und Grillspezialitäten vorbereitet hatte. Für außergewöhnlichen Blumenschmuck auf der Terrasse hatte bereits im Vorfeld die Baumschule Eberts gesorgt. Die untenstehenden Bilder belegen, dass das Lindenblütenfest auch dieses Jahr wieder ein unvergessliches Erlebnis war, das die Vereinsmitglieder in vollen Zügen genossen haben.
FLA_2.jpgFLA_1.jpgFLA_4.jpg
Fotos: Wolfgang Eberts

Einweihung einer neuen Hinweistafel in der Lichtentaler Allee

Am 3. April 2014 wurde in der Lichtentaler Allee unweit des Steinbrunnens eine neue Hinweistafel eingeweiht. Die Tafel verweist auf das Wirken des badischen Gartendirektors Johann Michael Zeyher (1770-1843), den "Schöpfer der Lichtentaler Allee". Er begann vor 175 Jahren die Wiesen und Felder entlang der eigentlichen Allee vom Badischen Hof zum Kloster Lichtental in einen englischen Landschaftsgarten umzuwandeln.
In einer kleinen Feierstunde mit Mitgliedern des Freundeskreises Lichtentaler Allee wurde die Tafel vom Gartenamtsleiter Markus Brunsing und dem 1. Vorsitzenden Prof. Hans-Peter Mengele enthüllt. Unterstützung in flüssiger Art kam von Brenners Park-Hotel & Spa, so dass die Teilnehmer gemeinsam auf das weitere Gedeihen der Parkanlage anstoßen konnten. Bei einem anschließenden Rundgang erläuterte Markus Brunsing, wie für Zeyher typische Gestaltungsmerkmale die Allee bis heute prägen.
Zeyher.JPG
Der 1. Vorsitzende des Freundeskreises Lichtentaler Allee, Prof. Hans-Peter Mengele (links), und der Leiter des Gartenamts Baden-Baden, Markus Brunsing (rechts) enthüllen die neue Hinweistafel (Foto: Wolfgang Eberts)